Falsche Ernährung ist ein Hauptgrund für Bluthochdruck. Übergewicht. Damit sind nicht Pizza und Pasta gemeint, sondern ausreichend Gemüse, Obst und Fisch, außerdem gute Öle. Der Blutdruck schwankt natürlicherweise im Laufe eines Tages. Vor allem bei körperlichen Anstrengungen oder bei Aufregung muss das Herz stärker arbeiten, weil der Körper mehr Sauerstoff braucht. Es schlägt schneller und gleichzeitig wird auch mehr Blut je Schlag in die Gefäße gepumpt. Beides führt dazu, dass der systolische Blutdruck ansteigt. Der diastolische Blutdruck steigt vor allem, wenn die Gefäße verengen und dem Blutfluss größeren Widerstand entgegensetzen. Bei körperlicher und seelischer Ruhe sinkt der Blutdruck.


Hier können Sie den Terminkalender öffnen: Weblink

Bluthochdruck Werte und Symptome

Die arterielle Hypertonie, allgemein als Bluthochdruck bezeichnet, ist eine ernst zu nehmende Erkrankung. Etwa ein Drittel der Erwachsenen in Deutschland leiden an einem zu hohen Blutdruck über 140/90 mm Hg oder nimmt anti hypertensiver Medikamente ein. In vielen Fällen wird ein Bluthochdruck nicht oder erst sehr spät erkannt. Vielfach äußert er sich in sehr unspezifischen Symptomen wie Kopfschmerzen, Müdigkeit, Schwindel, Atemnot u.ä. Teilweise fühlen sich die Patienten aber auch vollkommen gesund und spüren keinerlei Symptome. Und das ist das Fatale dieser Erkrankung, denn langfristig kann Bluthochdruck zu arteriosklerotischen Gefäßveränderungen und zu Folgeerkrankungen wie Herzinfarkt, Schlaganfall, Angina pectoris, zu Nierenversagen oder zur Erblindung führen.

 

Bluthochdruck Ursachen

 

Im bisherigen Text und Video gingen wir auf die Inhalte: Bluthochdruck Symptome, Bluthochdruck senken, Bluthochdruck Ursachen ein. Ursachen von Bluthochdruck können Gene sein ,jedoch eine Person mit einer Veranlagung kann bei passender Ernährungsweisen auch lebenslang kein Bluthochdruck erwerben.  Die Ernährung, schlechte Fettsäureverteilung im Essen (die Zusammensetzung vom Essen ist entscheidend) können Bluthochdruck mit unterstützen.

Unbehandelter Bluthochdruck sinkt nach Studien die Lebenserwartung um 15 Jahre

Unbehandelter Blutdruck senkt die Lebenserwartung um 15 Jahre. Hier können Sie den Terminkalender öffnen: Weblink

Bluthochdruck und Ernährungstherapie

In der Bluthochdruck Ernährungstherapie konzentrieren wir uns auf eine mögliche Remission (Heilung), vorab gilt es jedoch Nebenwirkungen vorzubeugen.

Gefährlich ist es, wenn der Druck permanent erhöht ist. Zum einen ist der Herzmuskel stark gefordert und zum anderen wird ein ständiger Druck auf die Gefäße ausgeübt. Gefäßschädigungen können im Laufe der Zeit auftreten und zu arteriosklerotischen Veränderungen führen.

Viele Grüße
Michael Neumann

One Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.